cabeza rizada boomer  

*27.02.2017

hd n.n. untersucht

pra + nad genetisch frei (da beide elterntiere frei)

augen n.n. untersucht

 

boomer, der den lustigen namen "herr beutlin" bekommen hat, wohnt nun (wie phoebe) im saarland, kurz vor der fanzösischen grenze. dort lebt er bei carmen und manfred und ihrem hunde-senior "max". ich bin sicher, dass max seine menschen gut bei der erziehung von herrn beutlin unterstützen wird - nötig hat der herr das: im rudel mit seinen geschwistern stach er hier teilweise mit temperament und einer ordentlichen portion frechheit raus, draußen ohne die geschwister wurden dann aber deutlich kleinere brötchen gebacken...;-)

ihr werdet sicher ein tolles rudel dort im süden! habt viel spaß!!

 

 

06.05.07: von herrn beutlin bekomme ich täglich die neusten news! es ist sooo klasse!! beispielsweise: "max verteidigt beutlin vorm felix (kater der familie). felix hat herrn beutlin angefaucht und max hat daraufhin felix massiv verbellt. jetzt macht er den bodyguard. beutlin liegt derzeit zwischen den beinen und relaxt." ;-)

auch der herr beutlin befindet sich mittlerweile schon voll im training...

 

 

12.06.17: jeden tag gibt es was neues aus dem saarland. besonders klasse finde ich aber die folgenden fotos, da sie doch ganz deutlich machen, dass sich da gefunden hat, was eindeutig zusammengehört!! das macht mich unfassbar glücklich!!!

 

 

27.08.17: auch unseren herrn beutlin durfte ich besuchen. gleichzeitig mit dem besuch stand auch die erste schur an. manfred hat tolle vorher-nachher-fotos gemacht. ;-) außerdem bin ich total begeistert von beutlins schwimm-talent! er ist der perfekte quietscheentchen-retter! ;-) dabei gilt für den herrn bei all seinen alltags-aktivitäten: "langsam kann jeder! langsam ist langweilig! ich geb vollgaaaasss!!!" - herrlich!

 

 

31.08.17: gestern war beutlin wieder in sachen schwimmtraining unterwegs. manfred schickt mir dazu diese genialen bilder und schreibt: "herr beutlin beim entchenretten. fehlt nur noch ein cape." ;-) großartig!!!

 

 

dezember 2017: von unserem herrn beutlin bekommen wir fast täglich witzige nachrichten und die neusten neuigkeiten. ein paar bilder und natürlich ein kleines video von beutlin und seinem weihnachtsgeschenk von mutti möchte ich euch nicht vorenthalten...

 

 

april 2018: von beutlin bekomme ich zu meiner großen freude ganz viel zu hören und zu sehen. hier ist mal wieder ein ganz besonders schönes foto von dem hübschen kerl:

 

 

29.09.18: der herr beutlin war in diesem sommer - tatsächlich zum ersten mal in seinem leben!! - am meer. ;-) seine leute sind mit ihm nach texel gereist und der herr hat es sichtlich genossen - seht selbst:

 

UND: wir sind MÄCHTIG stolz auf beutlin und sein herrchen, denn sie haben vergangenen sonntag die begleithundeprüfung bestanden! auch hier nochmal: herzlichen glückwunsch, ihr zwei!!!!

 

 

27.12.18: von beutlin und seinen leuten bekomme ich ja ganz oft schöne fotos und nachrichten - danke dafür! heute habe ich euch mal ein paar besonders schöne winter-/weihnachtsfotos rausgesucht: "beutlin wartet aufs christkind", "beutlin und sein lieblingsweihnachtsgeschenk" und "beutlin macht einen winterspaziergang"...

 

 

10.02.19: auch beutlins herrchen manfred hat mir einen ganz ausführlichen, persönlichen jahresrückblick geschickt. dankeschön!!!

 

"hallo britta! das jahr 2018 war zum einen ein erfolgreiches jahr, zum anderen hat es aber allen viel abverlangt. ein sicherer gegenpol war/ist herr beutlin! egal was ist, er ist da, freut sich und bringt dich zum lachen.

2017 haben wir in der alten hundeschule die begleithundeausbildung begonnen. unsere trainer hatten zu beginn alle daten und wussten wie alt herr beutlin ist. um es abzukürzen: er wurde nicht zur prüfung zugelassen, weil er einen monat zu jung war. die trainer waren tiefenentspannt und schlugen mir einen weiteren halbjährlichen kurs vor. selbstverständlich zu normalen konditionen. so kam ich dann zum hundesportverein erbach. herr beutlin absolvierte erfolgreich die begleithhundeausbildung und wurde an dem tag auch noch vizevereinsmeister. nicht, dass ich darauf was gebe, aber es zeigt mir, wie gut mein kamerad ist.

2018 war das jahr der herausforderungen für ihn. wir fuhren nach texel ans meer. eine schifffahrt und dann auch noch diese komischen dinger, die kommen und gehen. es dauerte nicht lange da wusste er mit dem meer umzugehen und kumpels hat er am strand ruckzuck gefunden.

danach standen am wochenende wanderungen im dahner felsenland an. auch hier ging er in freifolge und die wanderungen verliefen ohne störungen.

nun gehen wir obedience an. obedience kommt aus england. es geht um unterordnung, ein gutes mensch-hund-team, sozialverträglichkeit mit anderen menschen und hunden. sämtliche übungen werden in freifolge ausgeführt, also ohne leine. drumrum ist bei einem wettkampf die hölle an ablenkung: andere hunde, menschen, autos die an- und abfahren, gerüche von schwenkern und würstchen und ganz schlimm: läufige hündinnen gibt es natürlich auch. das gehen wir jetzt an und im mai (glaube ich) ist eine erste prüfung. wir werden teilnehmen und klaglos scheitern. aber es geht mir nicht darum punkte zu sammeln, sondern herrn beutlin langsam an die wettkampfsituation heranzuführen. 

herr beutlin ist ein toller hund! er hört absolut, wenn er auf die pirsch gehen will kommt er sofort zurück wenn ich ihn abrufe und wenn beim spaziergang andere leute kommen läuft er sauber neben mir, im "bei mir". das ist ähnlich dem "fuß" aber nicht so streng. genau wie "legen". da darf er eigenständig aufstehen, im "platz" kassiert er einen deutlichen rüffel wenn er aufsteht. da muss die bedienung im biergarten drüber steigen. er bleibt liegen!

wir haben im jahr 2018 viel am "platz" gearbeitet. mittlerweile legt er sich - außer sicht - ins "platz" wenn ich oder wie gestern carmen ihm das kommando über 50m Entfernung zurufen. das ist insofern wichtig, weil wir mountainbiker haben, die meinen sie wären alleine auf gottes weiter welt unterwegs. oder bekloppte jäger, die auf alles schießen was auf vier pfoten läuft. "platz" soll das ultimative, bedingungslose "aus" in allen situationen, verbunden mit einer ablage werden. was auch schon weitestgehend funktioniert.

wenn jetzt das wetter wieder aufgeht werde ich wieder mit ihm fährten. das ist halt ziemlich (zeit-)aufwendig. und dafür muss es länger hell sein. das fordert ihn enorm und schult sein selbtsbewusstsein.

im neuen jahr haben wir einen anti-giftköder-kurs belegt. der ging über vier samstage. leider konnte sich an zweien wegen krankheit nicht teilnehmen. heute ist der letzte kurs und ich liege mit grippe im bett. mit maria, der trainerin, treffe ich mich nochmal und sie wird mir in einer einzelstunde meine fehler in der ausbildung aufzeigen. aber ich habe mit ihm gearbeitet und er lässt die wurst liegen wenn er im freilauf dran vorbei kommt. das wird sicherlich noch besser, endziel ist, dass er das futter durch "sitz" anzeigt.

bei allem was herr beutlin macht und kann, er ist kein kind von traurigkeit, doch lernen macht ihm spaß, fordert und fördert ihn und - er hat seine scheu vor menschen teilweise schon abgelegt.

o.k. - im frühling klingelt es und der briefträger steht vor der tür. ich gebe herrn beutlin die anweisung "legen" (klarer fehler von mir!), mache die tür auf und der briefträger kommt mit ausgestreckten armen auf mich zu, in den händen ein kleines päckchen. zwei kapitale fehler: herr beutlin im "legen" und aus seiner sicht ein angriff des briefträgers auf mich. er auf und auf den briefträger. er hat ihn so schnell getackert, mein "platz" kam mir ewigkeiten später vor. aber es war nichts schlimmes.

der zweite vorfall war als oma den termin mit der physio getauscht hat. wir wussten es nicht, herr beutlin war im garten und das schicksal nahm seinen lauf. die physio kommt, geht durchs gartentor und wird von herrn beutlin gestellt. gott sei dank war ich gerade im schlafzimmer und habe die hilferufe der physio gehört. ich habe herrn beutlin ins "platz" geföhnt und bin runter. da lag er nun im "platz" und knurrte die physio an, die mit dem rücken an der wand mit ihrem leben abgeschlossen hatte.

die quintessenz daraus: wir kriegen eine weitere klingel, dieses mal am gartentor, die eine kamera-erfassung hat und bei oma und uns gleichzeitig aufschlägt. wer die dann ignoriert ist selbst schuld.

herr beutlin ist ein toller lockenkopf auf den verlass ist. ein treuer weggefährte mit allerlei flausen im kopf. 

liebe britta, danke für diesen tollen hund!"

 

gerne, ihr lieben! ;-)